„Antoinette“ und „Dubarry“, 2016
Keramik, gebaut, glasiert
Höhe 196 cm und 187 cm
„Antoinette“ und „Dubarry“, 2016
Keramik, gebaut, glasiert
Höhe 196 cm und 187 cm
Gerold Tusch, die drei Gorgonen - MEDUSA
Die drei Gorgonen - MEDUSA, 2013
Keramik, Höhe 220 cm
Foto: Gisela Erlacher
Gerold Tusch, die drei Gorgonen - STEHNO und EURALE
Die drei Gorgonen - STEHNO und EURALE, 2013
Keramik, Höhe 218 und 193 cm
Foto: Gisela Erlacher
"Glanz" 2014
aus dem Duo "Glanz & Gloria"
Keramik, Aluminium, Höhe 198 cm
"Gloria" 2014
aus dem Duo "Glanz & Gloria"
Keramik, Aluminium, Höhe 203 cm
Prunkvase "Gloria", Silberwölkchen Nr. 7, 2011
Keramik, versilbert, Vasenhöhe 114 cm, Wandobjekt 72 x 107 cm
Foto: Ferdinand Neumüller
2 blaue Vasen und Silberwölkchen Nr. 8, 2011
Keramik, glasiert, versilbert (Aluminium), Vasenhöhe 74 cm, Wandobjekt 90 x 36 x 8 cm
Foto: Ferdinand Neumüller
Gerold Tusch, schwarze Prunkvase
Schwarze Prunkvase, 2012
Keramik
Höhe 132 cm, Ø 51 cm
Foto: Ferdinand Neumüller
Gerold Tusch, Nemo-Vasen
Nemo-Vasen, 2010
Keramik, glasiert
Höhe 83 cm
Gerold Tusch, Nemo-Vasen
Nemo-Vasen, 2010
Keramik, glasiert
Detail
Wasser-Vase, 2009
Keramik, Höhe 72 cm
Gerold Tusch, Gorgonen-Vasen
Gorgonen-Vasen, 2008-2009
Keramik
Höhe 78-80 cm
Gerold Tusch, Pad & Paddy
Pad & Paddy, 2006-2007
Keramik, Samtpolsterungen
Höhe 61 und 68 cm
Paddy II, 2008
Keramik mit Samtpolsterungen, Höhe 61 cm
Vase, sich im Dekorum auflösend - Nr. 4, 2006
Keramik, Höhe ca. 62 cm
Vase, sich im Dekorum auflösend - Nr. 4, 2006
Keramik, Detail
Vase, sich im Dekorum auflösend Nr. 2 und Nr. 3, 2005
Keramik, Höhe ca. 64 cm
2 Vasen aus der Serie:
„Das Ab-bild einer Vase“, 2010
Keramik, Höhe 123 cm und 107 cm
Vase aus der Serie:
„Das Ab-bild einer Vase“, 2004
Keramik, Höhe ca. 62 cm
Vasen aus der Serie:
„Das Ab-bild einer Vase“, 200
Keramik, Höhe 48 - 70 cm

… in den Vasen verdichtet und konzentriert sich das gestalterische Vokabular Tuschs, sie erscheinen in ihrer Kompaktheit weniger Wesenhaft, sind mehr ironische und geistvolle Untersuchungen zum Thema „Vase“ als architektonisches Mobilar. Die schwarzen Prunkvasen umweht im Gegensatz zur scheinbaren Leichtigkeit der Wandobjekte ein Hauch von Undurchdringlichkeit. Der Verführungsgestus der schönen Form gehrt hier ins Dunkle, Abgründige und dennoch lockende: ein Spiel mit fetischhaften Zügen. Entsprechend dem barocken Prinzip des „verwandelnden Sehens“ operieren auch Tuschs Arbeiten mit der Kennerschaft des Betrachters, verbleiben jedoch in ihrem Kern rätselhafte, geheimnisvolle „Objekte des Begehrens“.  (Ulrike Reinert)

2 Vasen aus der Serie:
„Das Ab-bild einer Vase“, 2001
Keramik, Höhe ca. 65 und 75 cm
Vase aus der Serie:
„Das Ab-bild einer Vase“, 2001
Keramik, Höhe ca. 55 cm
Das Ab-Bild einer Vase Nr. 6, 1996
Keramik, Höhe ca. 70 cm